☰

KARTEN 040 333 95 060

TAGESKASSE: Di-Fr 14-18 Uhr • MUSEUMSPLATZ 2 • 21073 HAMBURG

0
  • Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (Foto: Friederike Barthel)

    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (Foto: Friederike Barthel)

Premiere26.01.2023 Vorstellungen bis 04.02.2023

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Schauspiel nach dem Roman von Joachim Meyerhoff

Von einem, der auszog, Schauspieler zu werden – und bei den Großeltern einzieht. Joachim wird auf der Schauspielschule in München angenommen und zieht zu seinen Großeltern in die großbürgerliche Villa. Ihre Tage sind durch abenteuerliche Rituale strukturiert, bei denen Alkohol eine wesentliche Rolle spielt. Tagsüber wird Joachim an der Schauspielschule systematisch in seine Einzelteile zerlegt, abends ertränkt er seine Verwirrung auf dem opulenten Sofa in alkoholischen Getränken. Aus dem Kontrast zwischen großelterlichem Irrsinn und ausbildungsbedingtem Ich-Zerfall entstehen die den Erzähler völlig überfordernden Ereignisse…

Joachim nimmt sich und seine Umwelt immer genauer wahr und erkennt überall Risse, Sprünge und Lücken.

Premiere am 26. Januar 2023

Vorstellungen bis 04. Februar 2023

Textfassung
Henning Bock und Anke Kell
Regie
Henning Bock
Musik
Mattie Winnitzki
Ausstattung
Sabine Kohlstedt und Yvonne Marcour
Mit
Theresa Horeis, Jessica Kosmalla, Marc Laade, Tobias Schaller, Mattie Winnitzki u.a.

Komisch, todernst, durchgeknallt, sehenswert!Hamburger Abendblatt

Hier finden Sie Presseinformationen und hochauflösende Pressebilder zu unserer Produktion.

Geben Sie Ihren Namen, Redaktion und Emailadresse in den unteren Feldern ein. Sie bekommen dann sofort eine Zip-Datei mit Bildern und Informationen zugeschickt.

Bitte beachten Sie dabei folgende Nutzungsbedingungen:

  • Die Bilder sind ausschließlich für redaktionelle Zwecke zu verwenden.
  • Die Weitergabe der Bilder an Drittpersonen oder Unternehmen ist nicht erlaubt.
  • Die Fotocredits der jeweiligen Bilder sind anzugeben.

Bei Fragen, Problemen oder für weiterführende Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an

Harburger Theater
Carla Marlene Bachorski
presse@harburger-theater.de
(040) 41 30 62 25

Download

Schliessen und zurück zur Homepage

Close